Um den Besuchern unserer Website deren Nutzung zu erleichtern, setzen wir Cookies ein. Mit dem Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass auf Ihrem Computer Cookies platziert werden. Die Verwaltung der Cookies können Sie in den Einstellungen Ihres Browsers ändern.

Nutzen Sie unseren Chatbot unten rechts für grundlegende Informationen. Wir verwalten die gesamte Kommunikation per E-Mail: bestellung@ofenrohr.eu


Einführung » ARTIKEL, RATSCHLÄGE, ANLEITUNG » Einlegen und Grillen des Schin

Einlegen und Grillen des Schinkens

Das Grillen von Schinken ist heute in Mode, auch wenn das Fleisch von Schinken sehr trocken ist und eine aufwändigere Zubereitung erfordert. Es ist besser, den Schinken nicht zu grillen, ohne ihn zu marinieren und anzufeuern. Die Keule hat einen hundertprozentigen Vorteil in Bezug auf das große Fleischvolumen, das für den Verzehr zur Verfügung steht, und eignet sich daher für das Grillen bei Festen und Hochzeiten, bei denen eine größere Menge an Speisen verzehrt wird und keine Zeit für das mühsame Zerlegen des Fleisches bleibt, wie wir es vom Grillen von Selet gewohnt sind.

Der Schinken sollte 2-3 Tage vor dem Grillen aufgespießt und an einem kühlen Ort mit einer Temperatur zwischen 5-10 °C gelagert werden. Zuerst aber durchstechen! Schneiden Sie den Speck in längere Pommes frites und legen Sie ihn dann zum Einfrieren in den Gefrierschrank.

Das gewaschene und geputzte Gemüse (Karotten, Petersilie) in Pommes frites schneiden. Mit einem dünnen Messer die Gemüsenudeln und den tiefgefrorenen Speck gleichmäßig in den Schinken stecken. Das Gemüse kann auch weggelassen werden, aber es lohnt sich, damit zu spielen, da es dem Schinken ein tolles Aroma und einen tollen Geschmack verleiht.

Aufgüsse zum Füllen
1 l Wasser

1 l Öl
1 Esslöffel Pfefferkörner
1 Esslöffel gemahlener Kreuzkümmel
1 Teelöffel rote Pfefferkörner
1 Teelöffel scharfer roter Pfeffer
1 gehäufter Esslöffel Salz (ca. 2 g Salz pro 1 kg Fleisch)

Bereiten Sie den Sud zu, indem Sie alle oben genannten Zutaten vermischen, je nach Gewicht des Fleisches Salz hinzufügen und aufkochen lassen. Nachdem die Lake abgekühlt ist, muss sie durch ein feines Sieb oder Tuch abgeseiht werden, da sonst die Spritze beim Einstechen verstopft wird. Dann den Schinken von allen Seiten aufspießen. Nur einen Tag im Voraus einlegen.

Das Fleisch 8-10 Stunden lang bei schwacher Hitze grillen. Die Keule leicht rösten lassen, bis die Haut straff ist, dann die Haut an allen Stellen in gleichmäßige Rauten schneiden, mit Marinade und Grillgewürzen einreiben und darauf achten, dass die Keule regelmäßig und so langsam wie möglich um die eigene Achse gedreht wird. Sie können das Ganze beschleunigen, indem Sie die Keule in drei Lagen Folie einwickeln und dann etwa 45 Minuten lang (im Feuer ertränkt) grillen. Wenn die Folie irgendwo durchbrennt, muss die Keule erneut eingewickelt werden. Nach dem Entfernen der Folie nur noch die Kruste fertigstellen. Die zweite Möglichkeit, den ersten Teil des Grillvorgangs zu beschleunigen, besteht darin, die Haut und einen Teil des Fettes abzuschneiden.

Beim Grillen reiben wir das Fleisch oft mit Marinade ein, insbesondere nach jedem Abschneiden der Keule.

Rezept für 2,5 l Marinade für das Rub
1 l Öl

0,5 l Wasser
1 l Bier
4 Knoblauchzehen
2 Esslöffel Grillgewürz
2 Esslöffel Rinderbrühe (Pulver)
1 Esslöffel Sojasauce
1 Teelöffel Vegeta

Am besten reibt man die gegrillte Keule mit Wacholderzweigen ein, damit das Fleisch ein angenehmes Aroma und den würzigen Geschmack von Wacholder erhält.

Wie kann man sicherstellen, dass das Fleisch im Inneren nicht roh und an der Oberfläche verbrannt ist? Die Magie liegt im allmählichen Abschneiden. So wird das Grillen einer Schweinekeule zu einem Gourmet-Erlebnis.

Es wird empfohlen, das Einreiben mit der Marinade etwa zehn Minuten vor dem Tranchieren zu beenden, da die Marinade sonst den Geschmack des Fleisches überlagern kann. Die Scheiben sollten etwa einen Zentimeter dick und nicht größer als eine Handfläche sein. Nach dem Schneiden weiter anbraten, fünf Minuten lang anbraten und dann das Fleisch erneut mit der Marinade bestreichen.


Durch das System generiert www.eshop-schnell.com

MDhmMjY2N